Werbung ist ein Flirt. Nicht „wie“ ein Flirt, sondern genau das Gleiche: Gegen viele Mitbewerber müssen Sie sich vom ersten Augenblick an durchsetzen. Mit Charme, Stärke, Faszination und dem Versprechen, besser zu sein als alle anderen. Wir sagen Ihnen, wie.

Wir wissen nicht, wie gut Sie im Flirten sind. Wir wissen ja auch nicht, wie Ihre Werbung ist. Aber beides hängt zusammen, das wissen wir. Der Singlemann (oder Frau oder was immer Sie hier gerne lesen würden) sitzt so herum, ist allein und denkt sich „Ich hätte so gern einen Partner.“ Irgendwann erkennt er, dafür muss er runter vom Sofa. Ob er in eine Bar geht oder ins Internet, ist Nebensache. Wichtig ist, dort trifft er Menschen. In Sekundenschnelle kann unser Mann beurteilen, wer ihn interessiert und wen er gern kennenlernen würde. Das geht tatsächlich in drei Sekunden. Was unserem Mann nicht klar ist: Andersrum geht’s genau so schnell. Auch er selbst wird in den ersten Sekunden ausgecheckt.

Genau so sieht’s mit Ihrem Unternehmen aus, oder besser: Ihrer Marke. Der Verbraucher, User, potentielle Kunde entscheidet in Sekunden aus dem Bauch heraus, was und wer ihn interessieren könnte. Das gilt an der Wursttheke genau wie im Autohandel. Denn noch bevor der Kunde Details kennt, geschweige denn Vorteile und Stärken, sieht er die rote Mühle auf der Wurst. Oder den Stern am Auto. Dieser Moment ist der entscheidende. Hopp oder Top.

Leider reicht es nicht, jetzt auf die eigene Wurst eine grüne Mühle zu kleben, oder statt des Sterns eine Sonne aufs Auto zu schrauben. Marke wird man nicht in Sekunden. Oder besser: selten. Auch der perfekte Flirtprofi fällt nicht vom Himmel. Flirt (und Markenaufbau) brauchen Übung, Geduld, Hartnäckigkeit – und einige einfeache Grundregeln, die für alle Menschen gelten.

Das glauben Sie nicht? Dann laden Sie uns mal zum Flirt ein. Wir könnten darüber nicht nur tagelang reden, wir tun es auch. Als Workshop, Vortrag oder einfach so.

All rights reserved Salient.